Hörgerät zum Aufladen – Die Sache mit dem Laden – Teil 4

Abschließend kann man sagen, das der Aufwand bei einem Hörgerät zum aufladen deutlich größer ist, wenn man das tägliche Aufladen bedenkt. Bei der Pflege selbst musst du keine Unterschiede machen. Du solltest mit beiden Varianten, mit oder ohne Akku, große Sorgfalt an den Tag legen, damit beide das Zeitfenster von sechs Jahren überstehen.
Der Preis für ein Hörgerät zum aufladen fällt höher aus, aber die Preise sinken. Der Wettstreit zwischen den Herstellern hat lange begonnen und es gibt bezahlbare Hörgeräte im Einstiegsbereich.

Ein Hörgerät zum aufladen kann deine Bedürfnisse erfüllen

Letztendlich ist es eine Frage deiner eigenen Bedürfnisse, für welche Variante (Batterie oder Akku) du dich entscheidest. Viele stromfressende Multimediafunktionen sind ein feines Gimmick, aber ich glaube, dass du auch ohne glücklich und zufrieden Hörgeräte tragen kannst. So bevorzuge ich immer noch meine Bügelkopfhörer mit hoher Klangqualität, welche mir bei Im-Ohr-Hörgeräten einen wahres Hörvergnügen liefern. Ähnliches gilt, meines Erachtens, auch bei der Telefonie. So tragen auch in diesem Fall die Im-Ohr-Hörgeräte zu einer Steigerung der Lebensqualität bei.

Du möchtest unbedingt Hörgeräte mit Akku

Du findest ein Hörgerät zum aufladen ziemlich spannend und möchtest es unbedingt. Allerdings bist du manchmal lange unterwegs und könntest an die Grenzen der Akkulebensdauer stoßen. In diesem Fall gibt es natürlich einen kleinen Trick, welcher eine gleichbleibende Hörminderung und ein paar alte Hörgeräte voraussetzt. Diesen möchte ich dir an dieser Stelle erklären.

Ein Hilfestellung, welche dein Hörgerät zum aufladen vor vermeidbaren Schäden bewahrt

So treibe ich beispielsweise gern Sport oder bin anderweitig sehr aktiv. Es wird geschwitzt oder es gibt andere ungünstige Situationen welche für ein Hörgerät zum aufladen ungünstig wären. Deshalb verwende ich in solchen Fällen meine Vorgängermodelle. Diese habe ich, vor dem Ablauf der sechs Jahre, noch einmal checken und nachjustieren lassen. Dadurch bewahre ich meine aktuellen Hörgeräte vor schädlichen Einflüssen und spare gegebenenfalls anfallende Reparaturkosten.
So ähnlich könntest du auch verfahren, wenn du schon funktionstüchtige Hörgeräte besitzt. Nutze diese einfach in Situationen, in denen der Akku schwächeln könnte.

Letzte Worte zum Hörgerät mit Akku

Achso… Eines solltest du in jedem Fall immer bedenken. Ein Hörgerät zum Aufladen kannst du nicht verwenden, wenn es sich in der Ladestation befindt. Das ist logisch, ich weiß. Aber manchmal ist dieses ein Faktor, den man bei der Anschaffung nicht berücksichtigt.