Hobby Magnetfischen

Bei dem Hobby Magnetfischen benötigst du keine Angel mit Haken. Vielmehr ist nur ein wirklich starker Magnet, welcher über eine Öse mit einem dünnen, aber stabilen, Seil verbunden ist. Damit kannst du dich auf die Schatzsuche in Gewässern begeben und metallische-magnetische Schätze bergen. In den meisten Fällen wirst du vielleicht nur Unrat aus dem Wasser ziehen. Dieses ist aber weniger schlimm, da du so einen positiven Beitrag zum Schutz der Umwelt und Natur leisten kannst. Dabei ist es natürlich wichtig, dass du die rostigen Fundsachen zum Wertstoffhof bringst und somit nicht achtlos liegen lässt.

.

Hobby Magnetfischen und die Ausrüstung

Für das Hobby Magnetfischen benötigst du wirklich nicht viel an Ausrüstungsgegenständen. So hast du den Anfang gemacht, wenn du dir einen leistungsstarken Neodym-Magneten und eine passende stabile Schüre zulegst. Beides gibt es, in der Regel, schon als Magnetfischen-Starterset zu kaufen. Dieses bekommst du für einen schmalen und überschaubaren Taler in allen großen Onlineshops zu kaufen.

Schlauchboot und Tauchausrüstung?

Erst wenn du das Hobby Magnetfischen auf dem absoluten Höhepunkt betreiben möchtest, dann können ein Schlauchboot und eine Taucherausrüstung interessant werden. Allerdings ist dieses, wenn wir mal ehrlich sind, vielleicht etwas übertrieben. Schließlich soll das Ganze ein spaßiger Zeitvertreib sein. Außerdem kann man sich ein Paddelboot ausleihen, wenn es wirklich sein muss.

.

Glück muss man haben, beim Hobby Magnetfischen

Wenn du beim Hobby Magnetfischen Glück hast, dann kleben dir aber auch echte Schätze (wie z.B. Münzen) am Magnet. Hierbei solltest du natürlich bedenken, dass du nicht einfach alles behalten kannst. So können deine Funde zum Kulturgut und somit ins Museum gehören. Deshalb solltest du dich immer um die rechtlichen Gegebenheiten vor Ort informieren und gegebenenfalls die notwendige Genehmigung einholen. Andernfalls machst du dich strafbar, wenn du gegen geltendes Recht verstößt.

Letzte Worte

Bei dem Hobby Magnetfischen ist jeder für sein Handeln verantwortlich, also auch Du. Beachte deshalb stets geltendes Recht, bevor Du Dein Abenteuer startest. Häufig benötigst Du eine Genehmigung, aber es könnte (z. B. Denkmalschutzbelange) auch verboten sein.

.